Mein Rödermark (Home)

        Ohne kommerzielle Absichten

Orwich contra Owerroure aus Oweräirer Sicht.

Orwich contra Owerroure aus Oweräirer Sicht.

Sie gäin wohl orsch weit zurück, die Gäjesätz zwische de Orwischer un de Oweräirer un es misse zwaa ganz verschiedene Sippe gewäse seu, die sich, was Gott wann, an erne jetzische Stoandorte festgesetzt hou. Abgekabselt houn sich scheunbar aach beide, sunst könnte die Sprooch nit zu verschiede seu. Während die Oweräirer erne Sproch noch mäi de Pälzer eenele, schwätze die Orwicher mäi wie Ortschafte un Gäjende Richtung Orewald. Obwohl, un Ausnaohme bestädische ja die Reschel, immer wirrer Oweräirer noch Orwisch un Orwischer nooch Owerroure geheiert hou, woar das Verhältnis immer gespannt. Un Haacherei zwische de Kinner un ach von de Ältere woarn koa Seltenheit. Ba de Kinner zum Beispiel hotts oft Flatsch wäjem Rodauwasser gäwwe. Un deß iss joa von Orwisch kumme. Wann also die Orwischer die Oweräirer emol wirrer äjen wollte, haunse oafach an de „Lang Brick“ in houche Schitz gemoocht un sou de Orweräirer s’Wasser abgestellt. Dann dodruff woar merr joa angeweese. Die Weiwer wollte wesche, die Mihl vom Maneval hott laafe selle, un die Kinner wollte im Summer in de Bach pulle. Deß wirrer zu regulieren woar meistens de grouße un stärkste Buwe er Sach. Se zwanzigst orrer noch mäi iss merr dann im günstigste Aageblick an die „lang Brick“ gezoche un hott dort denne ern Schitz eugerisse. Sin dann die Orwicher dezu kumme, woar im Nu die dollst Haacherei im Gang. Deß woar oft sou schlimm, daß merr sich dann wuchelang nit nach Orwich in die Apothek getraut hott. In Oweräire woar nämlich noch koa Apotheke bis 1930. Merr mußte dann immer iwwern Aschebeel nach Orwisch in die Apothke laafe un wehe, es hott oam in Orwischer gekennt, dann häwwe oam die Kerle oochtgepaßt un merr hott ser Fur vewischt. Umgekehrt woarsch dann als, wenn Orwischer nooch Oweräire kumme seun. Ba de Ältere woar des Gaudi immer uffem Sportplatz bamm Fußball, de iss koaner bei emme „Derwie“ oune Scherm uff de Sportplatz kumme, egal ob’s geräjert hott orrer nit. Sou hann die Schermflicker s’ganze Johr se dou.
 
 
Mit freundlicher Genehmigung des Heimat- und Geschichtsverein Rödermark
Die wunderschönen Hefte aus Ober-Roden und Urberach können sie hier käuflich erwerben.
 
 

Schreibe einen Kommentar

Mein Rödermark © 2014 Frontier Theme